Lust auf eine hörende Begegnung?

0900 5 104 551


(2 Euro je Minute aus dem deutschen Festnetz.
Abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.)


Autor Thema: Achtung vor ...  (Gelesen 33520 mal)

Lotti 2009

  • Gast
Achtung vor ...
« am: 17.01.2010 14:32 »
Hallo,
ich wollte mal meine neusten Erfahrungen mit der *** (Provider) als Mahnung für alle Leichtgläubigen schreiben.
Als erstes bekam ich eine Mail von *** (Provider).

Zitat: Hallo,
Bitte guckt doch auch mal in der Onlinestatistik unter Dokumente in die Bedarfsplanung mit rein, weil wir zu manchen Zeiten gar keine Frauen mehr brauchen, weil wir da völlig überbucht sind! Vielen Dank dafür.

Das Problem mit den Schnitten ist so ein kleines, großes Sorgenkind von uns im Moment, weil die Kunden sich schon anfangen darüber zu beschweren. Zu und nach Weihnachten waren die Schnitte wirklich ein Traum und wir dachten wirklich alles wird gut. Gerade weil wir ja auch wieder wie vor April 2009 telefonieren k?nnen.

Nun haben wir wirklich die Problematik, das wir wirklich an den Schnitten arbeiten müßen, weil uns die Kunden sonst anfangen abzuspringen und das wäre wirklich eine mittlere bis große Katastrophe.

Ich weiß, das jetzt auch alle wieder sagen werden, das es im Moment viel an den Anrufern liegt, aber sind die Kunden wirklich so schlimm, oder kann es vielleicht auch sein, das ihr es einfach verlernt habt zu Flirten? Das soll nun kein Vorwurf sein, einfach nur eine Frage, weil wir gerade auf Ursachenforschung sind.

Vielleicht hat der eine oder andere ja einen Vorschlag, wie und was wir schulen sollen, ob wir mehr Schulungen machen sollen, ob wir mir Coachings machen sollen oder ob Dozenten oder ich einfach mal mit in Gespräche rein hören sollen, ohne das ihr was davon mit bekommt und dann danach darüber reden ( manchmal ist man wirklich betriebsblind und es fallen einem, die meist kleinen Fehler,  nicht mehr auf) usw. usw.
Ich brauche da wirklich mal ein bißchen Feedback von euch, wie wir euch am besten helfen können.

Es wäre ein Traum, wenn wir das gemeinsam so schnell wie möglich wieder hinkriegen würden.

Zitat Ende


Natürlich habe ich dann darauf hin bei meiner Agentur *** (Agentur) angefragt, was damit gemeint sei, wieder wie vor April 2009 zu telefonieren.
Darauf hin bekam ich folgende Mail.

Zitat:Hallo Frau ***,
man darf wieder Treffen in Aussicht stellen und um den heißen Brei reden.
Dies bitte aber trotzdem mit Vorsicht handhaben.
Zitat Ende

An dieser Stelle möchte ich nochmal einmal ausdrücklich darauf hinweisen, das es weiterhin verboten ist Treffen in Aussicht zu stellen.

Bei genaueren Nachfragen per Telefon an die Moderatoren der *** (Provider) wurde mir gesagt das man wieder Treffen in Aussicht stellen darf.
Das dies strafbar ist wird jedoch in keinster Weise erwähnt.

Außerdem möchte ich nur einmal kurz erwähnen wie Johanna (Leitung Agenturbetreuung) über uns Frauen denkt.
Sie sagte wohl zu meiner Agenturchefin während einer Konferenz, die Frauen die hier telefonieren sind ja eh alle dumm.
Aber das es ohne uns dummen Frauen auch keine *** (Provider) und auch keine Johanna geben würde, daran denkt sie ja wohl nicht.

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Wenn ja dann postet sie hier!

Offline Emily

  • Registriert
  • ***
  • Beiträge: 43
Re:Achtung vor ...
« Antwort #1 am: 18.01.2010 01:38 »
Registrierungsdatum:     17.01.2010 um 14:07:43

neu registriert
Beitrag eingestellt


und nun?


Mich verwundern solche Aktionen immer etwas, man registriert sich in einem Forum um schnell mal eine Line anzuprangern.

Offline Nicole Kuhlert

  • Global Moderator
  • Registriert
  • *****
  • Beiträge: 871
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.hoerende-begegnungen.de
Re:Achtung vor ...
« Antwort #2 am: 18.01.2010 01:46 »
Hallo,
ich wollte mal meine neusten Erfahrungen mit der *** (Provider) als Mahnung für alle Leichtgläubigen schreiben.
Als erstes bekam ich eine Mail von *** (Provider).
Willkommen Lotti,
vielen Dank für Deinen Beitrag.
Ich lache und kann fast nicht glauben, dass Du eine solche eMail von Deinem Provider bekommen hast. Der/die Verfasser/in ist doch wohl erwachsen?
Probieren wir den Inhalt ernst zu nehmen ...

Zitat: Hallo,
Bitte guckt doch auch mal in der Onlinestatistik unter Dokumente in die Bedarfsplanung mit rein, weil wir zu manchen Zeiten gar keine Frauen mehr brauchen, weil wir da völlig überbucht sind! Vielen Dank dafür.

Das Problem mit den Schnitten ist so ein kleines, großes Sorgenkind von uns im Moment, weil die Kunden sich schon anfangen darüber zu beschweren. Zu und nach Weihnachten waren die Schnitte wirklich ein Traum und wir dachten wirklich alles wird gut. Gerade weil wir ja auch wieder wie vor April 2009 telefonieren können.
Wie wurde denn vor April 2009 telefoniert und was geschah ab April?

Nun haben wir wirklich die Problematik, das wir wirklich an den Schnitten arbeiten müßen, weil uns die Kunden sonst anfangen abzuspringen und das wäre wirklich eine mittlere bis große Katastrophe.
Wie kann ich das verstehen? Die Kunden werden irgendwann nicht mehr anrufen, wenn die Frauen weiterhin nach so kurzer Zeit auflegen? :D

Ich weiß, das jetzt auch alle wieder sagen werden, das es im Moment viel an den Anrufern liegt, aber sind die Kunden wirklich so schlimm, oder kann es vielleicht auch sein, das ihr es einfach verlernt habt zu Flirten? Das soll nun kein Vorwurf sein, einfach nur eine Frage, weil wir gerade auf Ursachenforschung sind.
Der/die Verfasser/in soll in den eigenen Geldbeutel schauen. Dort ist die Ursache zu finden. Wie flach muss ich sein, an den Fähigkeiten meiner Mitarbeiter zu zweifeln? Diese Worte können doch nur ein schlechter Gag sein.

Vielleicht hat der eine oder andere ja einen Vorschlag, wie und was wir schulen sollen, ob wir mehr Schulungen machen sollen, ob wir mir Coachings machen sollen oder ob Dozenten oder ich einfach mal mit in Gespräche rein hören sollen, ohne das ihr was davon mit bekommt und dann danach darüber reden ( manchmal ist man wirklich betriebsblind und es fallen einem, die meist kleinen Fehler,  nicht mehr auf) usw. usw.
Ich brauche da wirklich mal ein bißchen Feedback von euch, wie wir euch am besten helfen können. Es wäre ein Traum, wenn wir das gemeinsam so schnell wie möglich wieder hinkriegen würden. Zitat Ende
Oh, die *** (Provider) beschäftigt Dozenten? ;D
Ich würde vorschlagen, der/die Verfasser/in dieser eMail nimmt seinen/ihren Hut. Somit wäre das erste Problem beseitigt.

Natürlich habe ich dann darauf hin bei meiner Agentur *** (Agentur) angefragt, was damit gemeint sei, wieder wie vor April 2009 zu telefonieren.
Darauf hin bekam ich folgende Mail.

Zitat:Hallo Frau ***,
man darf wieder Treffen in Aussicht stellen und um den heißen Brei reden.
Dies bitte aber trotzdem mit Vorsicht handhaben.
Zitat Ende

An dieser Stelle möchte ich nochmal einmal ausdrücklich darauf hinweisen, das es weiterhin verboten ist Treffen in Aussicht zu stellen.

Bei genaueren Nachfragen per Telefon an die Moderatoren der *** (Provider) wurde mir gesagt das man wieder Treffen in Aussicht stellen darf.
Das dies strafbar ist wird jedoch in keinster Weise erwähnt.
Soso, die Mitarbeiterinnen sollen also den Kunden ein Treffen in Aussicht stellen, dies jedoch mit Vorsicht handhaben, meint Agentur *** (Agentur). Frage die Agentur doch einmal, warum Du vorsichtig dabei sein sollst. Die Antwort würde mich interessieren. Doch nicht etwa, weil Du Dich des Betruges strafbar machst, wenn Du dies tust und dafür u.U. haftbar gemacht wirst? ::)

Außerdem möchte ich nur einmal kurz erwähnen wie Johanna (Leitung Agenturbetreuung) über uns Frauen denkt.
Sie sagte wohl zu meiner Agenturchefin während einer Konferenz, die Frauen die hier telefonieren sind ja eh alle dumm.
Aber das es ohne uns dummen Frauen auch keine *** (Provider) und auch keine Johanna geben würde, daran denkt sie ja wohl nicht.
Irgendwie scheint dort niemand wirklich denken zu können, Lotti, nachdem was man hier so zu lesen bekommt. Deine Ansprechpartner könnten sich an die Zeugen Jehovas wenden. Die haben ganz tolle Gedanken ;D. Keine Frau muss sich einen solchen Quatsch geben. Komm zu uns.

Eine schmutzige Phantasie ist ein ewiges Fest.
(Shakespeare)

Offline Emily

  • Registriert
  • ***
  • Beiträge: 43
Re:Achtung vor ...
« Antwort #3 am: 18.01.2010 03:47 »
Hallo Lotti,

jetzt habe ich Zeit und kann etwas (mehr) zu deinem Beitrag schreiben.

Deine Frage lautete: Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Wenn ja dann postet sie hier!


Nein, diese Erfahrungen kann ich nicht bestätigen und es ist kein Geheimnis, dass ich ebenfalls für die *** (Provider) calle. Sicher möchtest du hier nur Meinungen lesen, welche die *** (Provider) im schlechten Licht erscheinen lässt. Diesen Wunsch kann ich nicht erfüllen und ich erläutere auch warum:

a) bist du nach deiner Aussage bei der Agentur VCR beschäftigt und nicht direkt bei der *** (Provider)? Richtig?

Dann bekommst du als Callerin niemals einen Email direkt von der *** (Provider), weil du dort nicht unter Vertrag stehst. Infos bekommst du immer nur von deiner Agentur - das wäre in deinem Fall die Agentur VCR.


b) habe ich solch eine Info oder Mail nie bekommen, weder von meiner Agentur noch von der *** (Provider)- Eigentlich müsste dann jede Callerin diese Mail bekommen haben, falls deine Aussage stimmt (was ich stark anzweifle).


Was mich noch stark zweifeln lässt, ist der Inhalt dieser angeblich versandten Mail oder besser die Rechtschreibung und Grammatik  ::).

Diese Sätze: Zu und nach Weihnachten waren die Schnitte wirklich ein Traum und wir dachten wirklich alles wird gut. Gerade weil wir ja auch wieder wie vor April 2009 telefonieren können. Nun haben wir wirklich die Problematik, das wir wirklich an den Schnitten arbeiten müßen, weil uns die Kunden sonst anfangen abzuspringen und das wäre wirklich eine mittlere bis große Katastrophe. stammen niemals von einer Dame aus der Agenturbetreuung der *** (Provider). Trotz deiner Mühe, die *** (Provider) im schlechten Licht erscheinen zu lassen, kann ich bestätigen, dass die Damen die Fähigkeiten besitzen, Sätze korrekt zu formulieren. Niemals würde man innerhalb weniger Sätze ein Wort (wirklich) so oft wiederholen. Und glaube mir, ich weis was ich schreibe  ::).
Eines fällt mir noch auf, man spricht immer von Haltezeiten, daher würde man seitens der *** (Provider) das Wort "Schnitte" nie in einer Mail verwenden *zwinker*.


Egal wo man telefoniert, ob bei L5, TP oder Beate Uhse oder hier erwähnten *** (Provider), es wird nie eine 100%ige Zufriedenheit geben.  Und Nicole kann bestimmt nicht leugnen, dass auch Beate Uhse eine bestimmte Haltezeit und Leistung (Mindestminuten, Gesprächsqualität usw.) erwartet. Warum bleibt man nicht ein wenig kollegial und versucht miteinander auszukommen?


Für mich war klar, dass Nicole diesen Beitrag von Lotti  sofort für wahr empfindet und dementsprechend kommentiert. Jede Medaille hat zwei Seiten und nicht jeder Beitrag in diesem Forum entspricht der Wahrheit.


Mich würde nun interessieren. liebe Lotti, ob du immer noch für die *** (Provider) callst oder ob du Konsequenzen gezogen hast ...  das hätte ich getan, wenn dein Beitrag nur 50% der Wahrheiten entspricht- immerhin warnst du ja vor der *** (Provider) durch den Titel "Achtung vor *** (Provider)".


Wie ich schon im ersten Kommentar geschrieben habe, verwundert es mich etwas, wenn sich eine Callerin neu registriert und innerhalb weniger Minuten ihren "Arbeitgeber"  (ich nenne es mal so) an den Pranger stellt.



Böse Zungen behaupten, dass die ein oder andere Callerin gehen muss, weil weder die Mindestleistung noch die Qualität stimmen, die man mit Vertragsabschluss garantiert hat. Und manchmal finden sich diese Callerinnen in anderen Foren wieder und drehen etwas an den Wahrheiten, .. aber wie gesagt, das sagen böse Zungen.


Grüße in die Nacht

sendet Emily







Offline AGNEs

  • Registriert
  • ***
  • Beiträge: 45
  • Geschlecht: Weiblich
  • Willkommen im Kopfkino!
    • Telefondienstleistungen Netsmith
Re:Achtung vor ...
« Antwort #4 am: 18.01.2010 09:41 »
9. Verboten sind:
Beiträge die gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung oder geltende behördliche Vorschriften verstoßen.

Beiträge die durch ihre Äußerungen die Freiheit des Einzelnen eingrenzen und beeinträchtigen.

Beiträge die durch ihre Äußerungen die Privatsphäre des Einzelnen angreifen, verletzen oder zerstören.

Beiträge die in einer groben, vulgären Sprache verfasst sind.

Beiträge deren Intention es ist, andere Personen zu beleidigen, zu diffamieren, zu verletzen oder auf andere Art den Ruf der Person zu schädigen.

Beiträge die radikales Gedankengut gleich welcher Strömung verherrlichen und verharmlosen und zur Teilnahme auffordern.

Öffentliche Anprangerungen gleich welcher Art sind nicht erlaubt und werden ohne Ankündigung gelöscht / editiert.




Das ist ein Auszug aus den Forumsregeln, die jeder unterschrieben hat. Warum wird sich daran nicht gehalten?
Wenn Worte zu Bildern werden, dann ist das Kopfkino perfekt!

Offline Nina

  • Registriert
  • ****
  • Beiträge: 62
Re:Achtung vor ...
« Antwort #5 am: 18.01.2010 19:15 »
Ach ihr lieben Leut,

auch ich war mal bei *** (Provider), lach und wer glaubt es sogar über *** (Agentur). Ich habe Mails von *** (Agentur) bekommen, von der *** (Provider) nichts wusste, im Gegenteil sich nach bekanntwerden auch für die Callerinnen einsetzte, damit die gute Dame von *** (Agentur) dieses in Zukunft unterlässt.

Ob nun Treffen lt. *** (Provider) wieder legal sind oder in Aussicht gestellt werden dürfen, sollte dann doch mal schriftlich angefordert werden, ich wette ihr bekommt es nicht.

Selbst wenn seid ihr immer noch nicht auf der rechtlichen Seite, ihr seid zu 95% selbstständig und voll haftbar für alles. Also macht euch selber schlau, wenn ihr Zweifel an eurer AG habt, welche auch immer es ist.

Wie wäre es hier mal mit nem neuen Thread über gesetzl. Bestimmungen? Dann kann sich jede Callerin selbst ein Bild machen und muss nicht voreilig posten.

LG
Nina

Lotti 2009

  • Gast
Re:Achtung vor ...
« Antwort #6 am: 18.01.2010 20:51 »
Hallo,
vielen Dank für das auffallend negative Feedback.
Wenn sich hier jemand angegriffen fühlt, so ist das nicht meine Absicht.
Ich wollte mit diesem Beitrag nur ausdrücklich darauf hinweisen, das die Email's die ich und vermutlich auch andere Callerinnen ja wirklich bekommen haben, total irreführend sind.
Aus dem Grund heraus, das die meisten Mädels selbstständig sind und auch für sich selbst gerichtlich haftbar gemacht werden, wird die *** (Provider) natürlich solche Aussagen abstreiten (Treffen in Aussicht stellen).
Ist man jedoch leichtgläubig und führt die Anweisung der *** (Provider) aus, kann man ganz schnell in die Illegalität rutschen.

Falls einige Damen meine Aussagen anzweifeln, so müssen sie ja nicht an dieser Diskussion teilnehmen.
Ich habe jedoch den Eindruck, das sich irgend Jemand bzw. irgendeine Agentur angegriffen fühlt :-\.

Vielleicht melden sich ja noch ein paar andere Callerinnen die auch so ähnliche Mails bekommen haben.  

Offline Nina

  • Registriert
  • ****
  • Beiträge: 62
Re:Achtung vor ...
« Antwort #7 am: 18.01.2010 21:21 »
Lotti,

klär doch mal mit *** (Provider) ab, ob diese Mails wirklich on *** (Provider) kommen oder doch die AG dahinter steckt, wie gesagt ich hatte bei der AG ähnliche Erfahrungen sammeln dürfen.

Johanna ist da sehr hilfsbereit.

Gruß

Nina

Lotti 2009

  • Gast
Re:Achtung vor ...
« Antwort #8 am: 19.01.2010 00:32 »
Hier sind die Emails von denen ich spreche:




Offline Emily

  • Registriert
  • ***
  • Beiträge: 43
Re:Achtung vor ...
« Antwort #9 am: 19.01.2010 00:50 »
Hi Lotti,

warum sind unsere Meinungen "negatives Feedback"? Wir können nur deine Aussage nicht bestätigen.

Angegriffen fühlt sich auch Niemand ... Es ist schon fast zum Schmunzeln:

- du meldest dich in diesem Forum neu an und der erste Akt ist die Veröffentlichung von zweifelhaften Aussagen
- Meinungen, die deiner nicht entsprechen sind negatives Feedback


Höre doch einfach auf den Rat von Nina und rufe die *** (Provider) an und du wirst schnell merken, dass deine Aussage unwahr ist (da die *** (Provider) solche Mails nie versandt hat).

DAS sollte man außerdem immer tun, falls man zweifelhafte Mails bekommt - dann erübrigen sich solche Beiträge.


Nächtliche Grüße

Emily

Offline Emily

  • Registriert
  • ***
  • Beiträge: 43
Re:Achtung vor ...
« Antwort #10 am: 19.01.2010 00:54 »
Netter Versuch mit dieser Manipulation  :). Die *** (Provider) unterzeichnet nie mit *** (Provider) Team.

Schon etwas peinlich ..

Offline AGNEs

  • Registriert
  • ***
  • Beiträge: 45
  • Geschlecht: Weiblich
  • Willkommen im Kopfkino!
    • Telefondienstleistungen Netsmith
Re:Achtung vor ...
« Antwort #11 am: 19.01.2010 08:36 »
Emily, Deiner Meinung schliesse ich mich gern an. Solche Frauen versuchen es an vielen Stellen einfach immer wieder von neuem.... Das sie sich ihren (und den unzähliger anderer Frauen) Arbeitsplatz zerstören ist solchen Frauen in jeder Hinsicht egal. Nicht denken, sondern gleich um sich schlagen.
Lotti: Kündige, zieh Deine eigenen persönlichen Schlüsse, wie auch immer die sein mögen, ob richtig oder falsch, und lass alle anderen damit in Ruhe.
Dir selbst stellst Du hier mit solchen Aktionen das allerschlechteste Zeugnis aus: Du wirkst unreif, unselbstständig und nach Zuspruch geifernd. Ja, es ist gut, Nicole hat Dich jetzt sicher dolle lieb und Du kannst Dich besser fühlen.
Überleg Dir doch aber für die Zukunft ob Du Dich wirklich so darstellen möchtest oder Dich lieber erwachsen verhälst und Deine Dinge erst mal für Dich abklärst. Und ich wünsche Dir viel Spaß mit den Erfahrungen, die Du dann bei anderen Providern sammeln wirst- glaub mir, ich weiß wovon ich rede... Und noch etwas kannst Du mir glauben: Gute Provider, wie die hier genannten und ebenso der von Dir an den Pranger gestellte,  kannst Du an einer Hand abzählen...
Was das Rechtliche betrifft....ich hatte dazu schon einen Beitrag eingesetzt- es wäre schön, wenn sich Nicole an diese Regeln auch halten würde.
Und Dir Lotti, kann ich nur wünschen, das Du nicht zufällig enttarnt wirst, denn das könnte auch unangenehme rechtliche Folgen haben.
Zum Inhalt der angeblichen Mails will ich mich garnicht äussern weil es ein solcher Blödsinnn ist, das sich dazu kaum ein Wort lohnt.
Wenn Worte zu Bildern werden, dann ist das Kopfkino perfekt!

Offline Katrin

  • Registriert
  • *****
  • Beiträge: 241
Re:Achtung vor ...
« Antwort #12 am: 19.01.2010 16:00 »
Im Gegensatz zu Deiner Einschätzung Agnes, wirkt Lotti auf mich sehr erwachsen und verantwortungsbewußt! Lotti schlägt nicht um sich, oh nein, sie überlegt sehr genau ihr Handeln und ihre Arbeit als Dienstleisterin.
Sie stellt die Anforderungen und geforderten Arbeitsweisen ihrer(s) Agentur/ Providers in Frage.

Womit???

Mit Recht!!!!

Lotti soll alle anderen mit ihrem Wissen und erfahrenen in Ruhe lassen?

Warum??

Weil es unbequem ist, sich mit diesen betrügerischen Verhalten gegenüber dem Anrufer auseinanderzusetzen?
Weil sie weiß, dass diese Arbeitsweise ein Betrug in diesem Dienstleistungsgeschäft für den Konsumenten darstellt?
Weil sie weiß, das sie selbst zur Verantwortung gezogen wird?
Weil sie weiß, das es strafrechtliche Konsequenzen zur Folge hat, wenn sie unbedacht handelt?
Weil sie weiß, das ihre Agentur sie fallen lassen wird, wie ein heisse Kartoffel wenn sie sich auf diesem Terrain bewegt und kontrolliert "erwischt" wird?

Das sie diese Arbeitsweisen an den Pranger stellt, zeugt bei mir von großem Respekt und Verantwortungsbewußtsein!
SIE IST, diejenige die diese Dinge abklärt! Hast Du ihre Beiträge oberflächlich gelesen, Agnes?

Ach und Agnes, hier geht es weder um`s liebhaben, noch um  Schmeichelein.
Hier geht einfach ums Geschäft, und um geschäftliche Gebaren!

So erwachsen wie Du bist, wirst du das wissen, ohne das man Dich darauf hinweisen muß!
 
Übrigens richten sich meine Worte auch an Emily!

Offline leokardia

  • Registriert
  • *
  • Beiträge: 1
Re:Achtung vor ...
« Antwort #13 am: 19.01.2010 17:05 »
hallo lotti,
das hört sich ja alles hefig an, habe meinen job verloren und wollte jetzt auch mal sowas machen, wenn ich das hier so als absoluter neuling lese, weiß man ja gar nicht wo man hin soll.
diese agentur, die du da anprangerst hatte ich mir neben noch 2 anderen auch schon rausgesucht, wollte da mal vorstellig werden. kannst du mir dazu raten,
oder wer kann mir helfen. mir mißfällt nur, dass das alles hier so öffentlich gemacht wird, unabhänig ob einer gut oder schlecht ist sowas sollte man nicht öffentlich machen, oder??

lg leokardia

Offline Emily

  • Registriert
  • ***
  • Beiträge: 43
Re:Achtung vor ...
« Antwort #14 am: 19.01.2010 17:23 »
Hallo Katrin,


immer schön ruhig bleiben - hier darf jeder seine Erfahrungen posten, aber hier geht / ging es um Mails und Nennung von Namen, die schlicht und einfach nie von der genannten und nun namentlich gelöschten Line, versandt wurde.


 Bevor man solche Mails veröffentlicht, sollte man erwachsen handeln und telefonieren :-)), siehe Posting von @Nina, laut ihrer Aussage klärt sich dann alles sofort :-).


Hier wird sehr einseitig diskutiert und falls man "etwas" widerlegt, ist man die "Böse". Für mich gibt es nicht nur schwarz oder weiß.

Euch einen schönen Abend :-))

 


Banner
Die Nummer mit der Nummer Telefonsex als Dienstleistung Vol. 1 Telefonsex als Dienstleistung Vol. 2 Hoerende Begegnungen Vol. 1 Hoerende Begegnungen Vol. 2 Hoerende Begegnungen Vol. 3
Klicken Sie auf das Buch oder eine der CDs, um weitere Informationen zu erhalten.

Datenschutz