Lust auf eine hörende Begegnung?

0900 5 104 551


(2 Euro je Minute aus dem deutschen Festnetz.
Abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.)


Autor Thema: Mein Reinfall mit der Agentur ***  (Gelesen 46947 mal)

Offline Andreas

  • Administrator
  • Registriert
  • *****
  • Beiträge: 76
  • Geschlecht: Männlich
Re:Mein Reinfall mit der Agentur ***
« Antwort #75 am: 27.02.2010 14:59 »
Hallo Wölfin,

hat es einen besonderen Grund für Dich, wenn Du bei jedem Deiner Beiträge den Betreff änderst?

Das macht das sich zurecht finden für andere Leser unnötig schwierig. Wenn es für Dich notwendig erscheint, den Betreff zu ändern, wäre es gut, Du würdest zusätzlich den alten Betreff beibehalten. So in dieser Art. Re:Mein Reinfall mit der Agentur *** - Katrin

Grüße,

Andreas
Groß ist nur das, was man nicht sieht

Offline Katrin

  • Registriert
  • *****
  • Beiträge: 241
Re:Mein Reinfall mit der Agentur ***
« Antwort #76 am: 27.02.2010 19:41 »
Eben Wölfin,
Du hast erkannt was ich ausdrücken wollte. In deinen ersten beiden Sätzen, liegt meine Antwort!

Und worin besteht das Problem, das die Betreiberin eine Agenturleiterin ist? Das Callerinnen sich vielleicht besser bei dieser Agentur aufgehoben fühlen? Oder die Möglichkeit besteht das die Zusammenarbeit zwischen beiden Partnern besser funktioniert?





Offline W?lfin

  • Registriert
  • **
  • Beiträge: 13
Re:Mein Reinfall mit der Agentur *** Katrin UND Andreas
« Antwort #77 am: 28.02.2010 11:37 »
An Andreas : Nö, hat es nicht, ich gehe davon aus, in einem Thread zu einem Thema das "Re" auf einen bestimmten Namen schreiben zu können. Da ich in diesem einen Thread schreibe, sollte man annehmen, dass es sich darauf bezieht und alle das verstehen. Aber gut, wie Du willst *schmunzel* ich hab da kein Problem, es so zu notieren, wie Du es gern magst.

An Katrin: Sicher doch, Teuerste, ich freue mich darüber, wenn Du es auch erkennst.

Habe fertig.

MfG Wölfin

Offline Andreas

  • Administrator
  • Registriert
  • *****
  • Beiträge: 76
  • Geschlecht: Männlich
Re:Mein Reinfall mit der Agentur ***
« Antwort #78 am: 28.02.2010 13:52 »
Hallo Wölfin,

mein Vorschlag galt nicht meinem Interesse, eher dient er der allgemeinen Lese und Verständnisfähigkeit des Forums.

Du hast recht, würden die Beiträge in einem Diskussionsbaum angezeigt, wüsste man sofort wer auf wen geantwortet hat. Hier ist es aber so, dass der neueste Beitrag einfach an gehangen wird und man auch da als Leser nicht sofort weiss, auf welchen Beitrag genau der Autor gerade geantwortet hat.

Für diesen Zweck, wenn man sich auf einen älteren als den letzten Beitrag beziehen will, kann man ja die durchaus praktische Funktion des Zitierens benutzen. Wie hier zB.

An Andreas : Nö, hat es nicht, ich gehe davon aus, in einem Thread zu einem Thema das "Re" auf einen bestimmten Namen schreiben zu können.

Es galt nicht Dir persönlich. Es soll nur der Übersichtlichkeit und der einfachen Navigation für den Leser dienen.

In diesem Sinne,

Andreas
Groß ist nur das, was man nicht sieht

Offline heissemaus26

  • Registriert
  • *
  • Beiträge: 1
Re:Mein Reinfall mit der Agentur ***
« Antwort #79 am: 01.03.2011 17:19 »
hallo auch ich war bis vor kurzem bei der agentur ****............. beschäftigt und kann nur sagen sie ist das letzte.
sie bescheisst die frauen nach strich und faden und ist einfach nur unterste schublade.von einer anderen ag habe ich jetzt gehört das sie schon so durch ist das sie nicht mehr bei vernünftigen lines arbeiten darf weil ihr ruf ihr vorraus eilt.bei vielen agenturen steht sie wohl auf der black list.
auch ich bekomme noch geld von ihr und ich bin so wie ich das hier lese nicht die einzige.und ich könnte jetzt schon lachen denn ich weiss  aus sicherer quelle das sie wohl immer ihre leute die gutgläubig sind vorschickt um in diesen foren für sie zu antworten.****.................. ist eine agentur die man aus dem weg räumen sollte zu finden ist die gute frau auch bei facebook und bei wer kennt wen.da ist sie mit ihrer ganzen sippe zu bewundern.

freu mich schon auf die antworten von ihren frauen denn mehr kann sie ja net noch nicht mal ne agentur leiten. ;D ;D ;)

Offline Sternchen

  • Registriert
  • *
  • Beiträge: 1
Re:Mein Reinfall mit der Agentur ***
« Antwort #80 am: 01.03.2011 23:35 »
Hallo,
ich bin neu hier und lese seit langer langer Zeit hier immer anonym mit. Aber heute hab ich den Schritt gewagt und mich registriert. Also, ich weiß gar nicht was das alles soll. Es gibt doch immer Callerinnen und Agenturen die NICHT miteinander harmonieren aus welchen Gründen auch immer. Aber warum muss dann eine AG oder eine Callerin so zerrissen werden? Ich selbst habe noch Geld von zwei Agenturen zu bekommen, die sich einfach nicht mehr melden, aber Agentur *....gehört nicht dazu. Ich arbeite für die Agentur *.... und kann wirklich überhaupt nichts negatives zu ihr sagen. Sie ist immer erreichbar, setzt sich für die Frauen ein, hat gute Kondis, gute Anbieter für jede Frau ist doch was dabei. Und mein Geld hab ich wirklich immer bekommen und das schon seit Jahren.

Ich kann mir nicht vorstellen, das Frau *....Gelder einbehält denn sie macht solche Verträge nicht und aus welchen Grund sollte sie das machen? Sie hockt doch selbst ständig auf der Line und verdient dazu.

Aber es ist doch oft so, dass Frauen die nicht anständig arbeiten oder meinen Unmengen von Kohle landet auf dem Konto wenn man sich eine Stunde am Tag einwählt. Als ich gesundheitlich noch fit war und jede Nacht auf dem Karusell gearbeitet hab, hab ich ordentlich verdient und wirklich immer das Geld bekommen, also was wollt ihr denn noch?

Was ist denn mit den Agenturen die 0,08 Cent zahlen? Das ist fair? Obwohl sie mehr zahlen könnten, ich sprech jetzt nicht von kleinen UAG´s sondern von HAG´s. Frau *....zahlt wesentlich mehr ! Ich hab keine Ahnung wie die Dame auf solche Behauptungen kommt.

Offline Nokiafan

  • Registriert
  • ***
  • Beiträge: 36
Re:Mein Reinfall mit der Agentur ***
« Antwort #81 am: 02.03.2011 08:16 »
Hallo
bin schon einige zeit stille Leserin in diesem und anderen Foren
Habe mich bei verschiedenen Agenturen beworben und muss sagen dass da zwei bei waren die im Namen * hatten.
Beide klingen eigentlich sehr gut und Glaubwürdig.Allerdings frage ich mich was das Privatleben (Anspielung auf wer kennt wen und facebook)denn mit der Arbeit als Agentur zu tun hat.
Da ich ja absolut keine Ahnung habe habe ich mich in den telefonaten mit den verschiedenen Agenturen natürlich auch erklärt und auch gesagt dass ich mich mehrfach erkundigt/beworben habe und siehe da es wurde über andre Agenturen hergezogen allerdings nicht bei den beiden *.das lässt darauf schliessen dass die anderen Agenturen eigentlich nur schlecht reden und Neidig sind
Ich fände es klasse wenn du mal konkreter werden würdest,wie lange hast du gearbeitet ,was hast du denn an Geld  zu bekommen usw
LG
Josie

Offline Nokiafan

  • Registriert
  • ***
  • Beiträge: 36
Re:Mein Reinfall mit der Agentur ***@heissemaus
« Antwort #82 am: 02.03.2011 17:13 »
Hallo
also hab mir mal jetzt die Mühe gemacht und gegoogelt und mir auch die Seiten bei Facebook angeschaut
Danke dir von ganzem Herzen,werde genau bei dieser Agentur starten. :D
ich habe überwiegend positives gelesen ,sie bietet einige grosse und stabile aber auch einige kleinere Abieter.
Was du schreibst von den andern Lines und Agenturen kann so nicht stimmen.
Auch finde ich das die Kommentare über facebook und wer kennt wen nur neid sein können ich finde sie hat ne tolle Familie (Sippe wie du so abwertend schreibst)und dann denke ich das da auch viel Neid rausspricht weil sie soviele berühmte Menschen als Freunde hat.
Also Neid sonst nichts,
kannst mir ja gerne ne PN senden wer du bist und warum du sowas schreibst
Und ich kann nur hoffen dass viele Agenturen und Betreiber lesen was du so schreibst und herausbekommen wer du bist damit du nicht mehr irgendwo schaden anrichten kannst.

Offline carrie86

  • Registriert
  • *
  • Beiträge: 1
Re:Mein Reinfall mit der Agentur ***
« Antwort #83 am: 16.03.2013 23:08 »
Hallo allerseits, gut das Thema ist längst Schnee von gestern. Habe trotzdem alle Antworten mit Interesse und Verwunderung gelesen. Wirklich wahr, warum zerfleischt Ihr Euch alle gegenseitig? Ich bin seit ganz vielen Jahren Callerin, bin übrigens auch gerade auf der Line, aber Frau beherrscht ja Multitasking! Es gibt ja auch Wartezeiten...

Ich kann Euch nur eines sagen, Verlierer sind grundsätzlich alle, die für Agenturen arbeiten. Was heißt hier Betreuung? Man sollte sich darüber im klaren sein, daß das ganz große Geld nur die Betreiber machen. Auch die Agenturchefs verdienen an uns und betreuen bzw. verwalten uns. Und auch nur, solange mit uns gutes Geld zu verdienen ist, sonst sind wir uninteressant und Ballast!!!

Was die Aussage mit der Tonbandaufnahme betrifft, so kann ich das bestätigen, Gespräche werden mitgehört, u. U. wird mitausgezeichnet. Nebenbei bemerkt, ist das auch strafbar, aber man muß es erdulden.

Ich hatte mir hier eigentlich Solidarität unter Callerinnen erwartet. Und mein großer Traum wäre, daß sich wirklich gute Callerinnen zusammentun und auch ohne Agenturen seriös und zu fairen Preisen (wobei wir immer noch mehr unterm Strich verdienen) Männer betreuen, bedienen bzw. auch trösten usw. Das Betätigungsfeld ist groß! Allein schafft man es als Einzelperson leider nicht!

Letztendlich hätten alle etwas davon.

LG

P.S: Allerdings setzt diese Umsetzung ein gewisses Allgemeinwissen und Niveau der Callerinnen voraus, was übrigens auf Lines nicht vorausgesetzt wird.

Offline John

  • Registriert
  • *
  • Beiträge: 1
Re:Mein Reinfall mit der Agentur ***
« Antwort #84 am: 18.05.2013 20:54 »
@Carrie86
Hi habe mich nur hier noch angemeldet, weil ich gelesen habe, dass du in dieser Branche arbeitest.

Irgendwie interessiert es mich, wie du an die Sextelefonbranche dran gekommen bist. Wie kann man sich überhaupt sich die ganze Bewerbung vorstellen? Ich habe zumindest das Gefühl, dass diese Branche immer mehr durch das Internet kaputt geht. Habe schon lange nicht mehr in Zeitschriften, Zeitungen und Magazinen von Hotlines gelesen. Habe natürlich als pubertierender Junge hier und dort mal angerufen und wurde dann meistens abgewürgt, weil sie sofort gemerkt haben, dass ich zu jung war  ;D ;D ;D
 Was denkst du, wie viele noch in diesem Business arbeiten werden?

Gruß
John M.

Offline Pseudogirl

  • Registriert
  • ***
  • Beiträge: 49
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Mein Reinfall mit der Agentur ***
« Antwort #85 am: 19.05.2013 13:35 »
@John....
Ich würde sagen , du hast dich hier nicht wegen @carrie86 angemeldet, sondern um deinen um deinen Link zu spammen  ;)

Gruss

Offline Sabine53

  • Registriert
  • *
  • Beiträge: 1
Re:Mein Reinfall mit der Agentur *** Carrie86
« Antwort #86 am: 26.05.2013 23:15 »
Hallo Carrie86,

Deinen Beitrag finde ich toll!!

Habe gerade vor, mich bei Lines zu bewerben, um zusätzlich als Sex-Telefonistin zu arbeiten, und habe feststellen müssen, dass sehr wenig bezahlt wird, man muß ja auch noch das Wenige versteuern, ich frage mich, wie Du das machst. Wieviel verdienst Du in der Minute, wenn ich fragen darf? Ich möchte schon so 1500,- Euro im Monat verdienen, Miete und so weiter und die ganzen sonstigen Kosten müssen bezahlt werden, und ich möchte auch noch ein wenig leben und nicht nur als Sklave arbeiten. :-)

Denn sonst wäre das ja Ausbeuterei, finde ich. Da kann man gleich putzen gehen oder, ich betone halt immer, dass man bei den Lines ja SELBSTÄNDIG ist, das ist was ganz anderes als wie wenn man angestellt ist, daher sollte man als Selbständiger zwecks der Versteuerung auch einen höheren Minutenlohn haben.

Man muß sich überlegen, so eine Line verdient bei 1,99 so ungefähr 1,72 las ich, und die Callerin verdient nur 28ct davon oder weniger?? Das IST Ausbeuterei meiner Meinung nach, nichts weiter. Ich hoffe, ich finde eine seriöse Line.

LG
Sabine53

Offline Nicole Kuhlert

  • Global Moderator
  • Registriert
  • *****
  • Beiträge: 874
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.hoerende-begegnungen.de
Re:Mein Reinfall mit der Agentur ***
« Antwort #87 am: 27.05.2013 10:24 »
Du musst Dich diesem System ja nicht unterstellen, Sabine. Du kannst Dir eine eigene Mehrwertnummer bei der Bundesnetzagentur kaufen und ganz alleine agieren.

Du suchst Dir einen Provider, der diese Nummer verwaltet. Das passiert natürlich nicht kostenlos. Dann bewirbst Du diese Nummer auf eigene Kosten. Dazu musst Du tief in die Tasche greifen, wenn Dein Telefon denn auch klingen soll.
Um unbezahlte Rechnungen kümmerst Du Dich selbst. Vielleicht auch ein Anwalt. Aber auch der macht es nicht kostenlos.
Wenn dann unterm Strich noch etwas übrig ist und Du mit dem Finanzamt abgerechnet hast, bin ich gespannt, ob Du immer noch der Meinung bist, dass der Job auf der Line Ausbeutung ist.

Bei diesem Modell wärst Du dann übrigens eine 24/7 Sklavin.


Ja, da kann man gleich putzen gehen. Unter Umständen hat man bei diesem Job am Ende mehr Geld in der Tasche.
Eine schmutzige Phantasie ist ein ewiges Fest.
(Shakespeare)

Offline Pseudogirl

  • Registriert
  • ***
  • Beiträge: 49
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Mein Reinfall mit der Agentur *** Carrie86
« Antwort #88 am: 27.05.2013 15:52 »
................
und die Callerin verdient nur 28ct davon oder weniger?? Das IST Ausbeuterei meiner Meinung nach, nichts weiter.
...................

Welchen Verdienst könntest Du dir denn vorstellen und was bist du bereit dafür täglich an Zeit zu investieren ?




Gruss

Offline TraumweltWandler

  • Registriert
  • *
  • Beiträge: 7
Re: Mein Reinfall mit der Agentur ***
« Antwort #89 am: 14.10.2018 13:48 »
Auch wenn der Beitrag schon sehr alt ist, und mir die Schlammschlacht fremd, sowie die betitelten Personen unbekannt sind, verdienst am Telefon ist alles andere als einfach.

Man darf hier auch nicht hergehen mit der Einstellung, ich will damit nur Geld verdienen, es
bedarf einer gewissen Faszination für das Thema selbst, und ganz wichtig ist das Einfühlen, denn am Ende verkaufst Du einen Traum.

Ein Verdienst von 0,28 Cent, ist definitiv nicht wenig. Rechnet es doch einfach mal so aus: 10 Minuten sind 2,80 Euro. Selbst bei der schlechtesten Steuerklasse die man haben kann, wandern davon immer noch gut 1,80 Euro in Deine Tasche. Das macht 10,80 Euro die Stunde, netto Verdienst. (Nur mal so von der Theorie ausgegangen). Gesetzt den Fall Dein Telefon klingelt auch, hast Du bei 10 Stunden die Du täglich Anrufe entgegennimmst, einen Verdienst von 108 Euro am Tag. Nun telefoniert niemand 10 Stunden am Tag durch (sollte man auch nicht) aber was verlangt eine line denn? Aktivitäten werden vorgeschlagen, die Zeiteintelung hast Du frei. Dennoch sollte Dir dann auch bewußt sein, das Du einer Arbeit nachgehst. Die ist hart, die ist klar struckturiert, und sie fordert viel, an Toleranz, Verständnis, Einfühlungsvermögen.

Im Vergleich dazu sieht der Verdienst dann vielleicht wenig aus. Aber ich habe oft den Eindruck manche denken, sie setzen sich 10 Minuten auf eine Line und der Tag ist gelaufen. Und wie schon angeführt: wer sich eine eigene Nummer macht, der wird schnell bemerken wie schwer es ist, auch nur einen Anruf abzubekommen. Selbst bei Portalen, oder Lines, oder Karusell Systemen, ist noch lange nicht gesagt das ein solches Portal, Karusell oder eine solche Line, auch wirklich aktiv läuft. Gerade werbetechnisch ist nicht einmal mehr brüllen, sondern laut schreien angesagt. Bevor Du deine eigene Nummer aktiv hast, und diese wirklich funktioniert (mal davon abgesehen wie viele die ganze Sache in Verruf bringen, durch schlechte Mails, oder falsche Versprechen), hast Du so viel Geld investiert, das Du 2 Jahre arbeiten mußt, um selbst bei gutem Anrufaufkommen die Kosten wieder rein zu bekommen. Ungeachtet dessen, das diese Kosten jeden Monat weiterlaufen müssen. Hast Du keine Werbung mehr, darfst Du nicht vergessen: Mundpropaganda gibt es in diesem Geschäft so gut wie gar nicht. Wer spricht schon freiwillig im Kaffekränzchen oder Sauna, oder beim Skatabend davon, welche Lines er abtelefoniert. Das ständige präsent sein, in Werbung und an der richtigen Ecke, wird Dich am Ende mehr Geld kosten, als Du je verdienst.

da wird die Lust zum Frust, ganz schnell.

 


Banner
Die Nummer mit der Nummer Telefonsex als Dienstleistung Vol. 1 Telefonsex als Dienstleistung Vol. 2 Hoerende Begegnungen Vol. 1 Hoerende Begegnungen Vol. 2 Hoerende Begegnungen Vol. 3
Klicken Sie auf das Buch oder eine der CDs, um weitere Informationen zu erhalten.

Datenschutz